Updated auf Windows 10 - Debian GRUB2 (U)EFI zeigt nur noch Rescue Shell

Gespeichert von Nikolaus Polak am Sa, 01.08.2015 - 14:25
Kategorie

Nach meinem Windows 8 -> Windows 10 Upgrade hat der Debian testing UEFI Grub2 nur noch die Rescue Shell gezeigt. Da ich bei meinem Dualboot-System die Debian-Installation voll verschlüsselt habe, fand ich keine einfache Anleitung um dies zu reparieren, deshalb hier für euch zusammengefasst, wie man bei einem solchen System den Grub wieder zum Laufen bringt - und das ganze ohne LiveCD/Live USB:

Direkt in der Grub rescue shell folgende Befehle (natürlich die Partitionen anpassen!) eingeben. Falls ihr nicht wisst, auf welcher Partition was liegt, hilft eventuell folgendes: "> ls (hd0,gpt7)/ [Enter]", damit sollte man den Inhalt angezeigt bekommen. Bei mir wusste ich, dass Nummer 7 die extra Boot-Partition war, und 8 das verschlüsselte Root-Dateisystem.

grub rescue> ls
# shows all partitions
grub rescue> set prefix=(hd0,gpt7)/grub
grub rescue> set root=(hd0,gpt8)
grub rescue> insmod normal
grub rescue> normal

Nach diesem Befehl kam das normale Bootmenü wieder, inklusive Hintergrundbild. Debian sollte von hier aus normal starten gehen.
Um das ganze nicht wiederholen zu müssen am besten gleich ein Terminal öffnen, root werden und folgende Befehle ausführen:

# update-grub
# grub-install 

Teilweise kopiert von folgendem Artikel, der mich auf die richtige Spur gebracht hat: https://www.linux.com/learn/tutorials/776643-how-to-rescue-a-non-booting-grub-2-on-linux/

(der Kommentar bezüglich boot-Partition ist auch wichtig gewesen, danke!)